Wer sind wir

 

Die Einrichtung „Große Haie“ ist eine ergänzende Einrichtung des Vereins Krabbe-l-ino e.V. mit einer Krabbelgruppe in der Feldstraße 7 in nur 400m Entfernung und einer weiteren Krabbelgruppe, den Strandläufern, in der Schwesternhausstraße in der Nähe der Tierärztlichen Hochschule zwischen Braunschweiger Platz und Pferdeturmkreuzung.

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Betreuungszeit: 8.00 – 16.00 Uhr

Frühdienst: ab 7.30

Spätdienst: bis 17.00 Uhr

In den Sommerferien schließt die Einrichtung für 3 Wochen, um eine gebündelte Urlaubszeit im Sommer zu erreichen und zu verhindern, dass über das Jahr verteilt regelmäßig ein Mitarbeiter in der Betreuung fehlt, was bei einer 1-gruppigen KiTa eine starke Belastung des Teams zur Folge hätte.

Zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt die Gruppe ebenfalls geschlossen.

 

Räumlichkeiten

Unsere Räumlichkeiten liegen im 1. OG im Hinterhofgebäude oberhalb der Commerzbank. Mit einer Gesamtfläche von 177 m² sind die Räume sehr großzügig geschnitten:

 

Durch das Treppenhaus gelangt man in den Eingangs- und Garderobenbereich, welcher durch eine 2 m hohe Holzständerwand vom Gruppenraum abgetrennt wird.

 

Zentraler Raum ist der knapp 50 m² große Gruppenraum. Der Raum verfügt über einen etwas zurückgezogeneren Bereich, in dem Tischgruppen zum Basteln und für Gesellschaftsspiele einladen, der aber auch als Essbereich genutzt wird.

 

Direkt an den Gruppenraum angeschlossen ist ein mit knapp 26 m² großzügiger Rückzugs- und Ruheraum mit Kuschel- und Leseecke. Hier befindet sich auch eine Hochebene für weitere Rückzugsmöglichkeiten.

 

Ebenfalls vom Gruppenraum ausgehend im vorderen Bereich und somit in direktem Blickfeld der Kinder liegt das Büro / Mitarbeiterraum.

 

Im hinteren Bereich mit Blick auf unseren kleinen Hofgarten befindet sich ein weiterer Raum, der mit gut 30 m² weiteren Platz bietet – dieser Raum befindet sich derzeit in der Umstrukturierung.

 

Über einen abgegrenzten Flurbereich erreicht man die für Jungen und Mädchen voneinander getrennten Sanitäranlagen mit Wickelbereich.

 

Ebenfalls über diesen Flur kommen wir dann in unsere Küche.

 

Die Räume sind gemütlich und kindgerecht eingerichtet. Es ist genügend Spiel- und Bastelmaterial vorhanden.

 

 

Gruppenzusammensetzung

In unserer Einrichtung werden Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren betreut. Unter besonderen Bedingungen können Kinder bis zu 4 Monate vor Erreichen des 3. Geburtstages bereits bei uns betreut werden (zB Kinder, die bis Dezember 3 werden, können ab 01.08. bereits betreut werden - jedoch immer nur max 3 Kinder unter 3 Jahren gleichzeitig). Wir sind seit dem 01.08.2017 eine reine Kindergartengruppe.

 

 

Personal

Die Kinder werden von 2 staatlich anerkannten ErzieherInnen und einer Ergänzungskraft / SozialasistentIn betreut. Außerdem sind PraktikantenInnen im Mitarbeiterteam vorgesehen und erwünscht. Seit Ende 2012 sind wir anerkannte Einsatzstelle für den BFD (Bundesfreiwilligendienst) und freuen uns jedes Jahr über junge Menschen, die mit Einsatzbereitschaft und Hingabe ihren Freiwilligendienst in unserer Gruppe ableisten und die Arbeit des Teams damit tatkräftig unterstützen.

 

Die Gruppenleitung der Einrichtung Große Haie steht in direktem Austausch mit und in konzeptionellen Fragen unter der Leitung der Einrichtung Feldstraße. Mindestens einmal im Monat wird eine gemeinsame Dienstbesprechung abgehalten. In Verwaltungsfragen steht dem Team der Einrichtung Große Haie die kaufmännische Leitung des Vereins (Arbeitsplatz Feldstrasse) beratend zur Seite.

 

Die Kraft für den hauswirtschaftlichen Bereich bekocht die Großen Haie liebevoll. Die anfallenden Putzarbeiten werden ebenfalls von dieser Kraft erledigt.

 

 

Wie arbeiten wir als Team?

Uns ist eine gute, vertrauensvolle Atmosphäre für alle Beteiligten wichtig. Unsere Arbeit ist weitestgehend situationsorientiert und die Kinder planen die Tages- und Wochenabläufe mit.

 

Unser Ziel ist es, dass die Kinder ihr Spielthema selbst auswählen können und dadurch den Verlauf selbst bestimmten. Dabei üben die Kinder Verhaltensweisen, die ihre geistige, soziale, emotionale, motorische und kreative Entwicklung fördern.

 

Einmal in der Woche bieten wir den Kindern die Möglichkeit zur Mitbestimmung und Mitgestaltung in Form einer „Kinderkonferenz“.

 

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

Wie bereits in unserer bestehenden Einrichtung, wünschen wir uns für die Zusammenarbeit mit den Eltern Offenheit, gegenseitige Achtung, Toleranz und einen regelmäßigen Informationsaustausch. Eltern und ErzieherInnen werden nur dann die Interessen der Kinder wirksam vertreten können, wenn die gegenseitigen Erwartungen und Anforderungen bekannt und abgesprochen sind. Nur durch einen respektvollen und vertrauensvollen Austausch beider Parteien kann eine Basis geschaffen werden, um eine gemeinsame Erziehungs- und Bildungsarbeit zu leisten. Dadurch könne auch gegenseitige Erwartungen geklärt werden. Gelingt uns diese Zusammenarbeit, wirkt sich dieses nur positiv auf die Entwicklung des Kindes aus.

 

Wir möchten in unserer Arbeit den Eltern gegenüber transparent sein und stehen Fragen, Anregungen und Kritik offen gegenüber. Es finden regelmäßige Elternabende statt. Individuelle Elterngespräche, sowie Elterngespräche bei Abholung der Kinder (sogenannte Tür-und-Angel-Gespräche) sind für uns eine Selbstverständlichkeit und Pflicht.

 

 

Dokumentation und Beobachtung

Beobachtungen finden in unterschiedlichen Phasen im Gruppenalltag statt. Im Freispielbereich, beim Spielen im Außengelände, bei Aktionen und Projekten, überall werden Geschehnisse und Zusammenhänge von den ErzieherInnen erfasst und dokumentiert. Diese Aufzeichnungen dienen als Grundlage für die Strukturierungen von Angeboten und des Alltagsgeschehens. Sie bieten die Basis für Elterngespräche.

 

So können die ErzieherInnen genaue Auskunft darüber geben mit welchen Bildungs- oder Lernprozessen sich die Kinder gerade auseinander setzen. Die ErzieherInnen tauschen sich regelmäßig über ihre gemachten Beobachtungen aus und erarbeiten Angebote, die zur Weiterentwicklung der selbständigen Handlungskompetenzen der Kinder anregen.

 

 

Unsere Mahlzeiten

Wir bieten den Kindern jeden Tag frisches, abwechslungsreiches, vollwertiges Mittagessen. Da wir selber kochen, können unsere Kinder am Essensplan für die Woche mitwirken und ihre Wünsche äußern. Wir achten auf Ausgewogenheit in den Nahrungsgruppen, Kinder mit Diabetes, Allergien oder nationale/religiöse besondere Essgewohnheiten werden natürlich berücksichtigt. Gemeinsames Kochen und Backen mit den Kindern soll durch Spaß am Zubereiten und anschließendem Verzehr der selbst erstellten Mahlzeit den Umgang mit natürlichen Nahrungsmitteln fördern und die Entstehung von Essstörungen verhindern.

 

Während der Mahlzeiten findet ein reger Austausch zwischen den Kindern statt, was sie sehr genießen und einen wichtigen Teil des Tages ausmacht.